Samstag, September 20, 2014

Tutorial Filefolder Maxialbum Teil 3: Gestaltung und Einbindung des Eingangsjournalings

Kommen wir zum dritten Teil von Mary-Janes Anleitung zum Filefolder-Maxialbum "July/August ´12" mit dem Thema:

Gestaltung und Einbindung des Eingangsjournalings


Ich empfehle allen, sich zunächst die Bildergalerie zum Maxialbum anzuschauen, damit ihr wisst, um was es in dieser Anleitung geht. Von hier aus kommt ihr durch die Linksammlung auch zu den bisherigen und weiteren Schritten.

Linksammlung:

Vorstellung des Filefolder-Maxialbums mit Bildergalerie
1. Herstellung der Filefolderalben / Positionierung der Fotos
2. Einbindung der Innenseiten / Deko der Filefolderalben
>> 3. Gestaltung und Einbindung des Eingangsjournalings
4 - Variable Gestaltungsmöglichkeiten /Journaling
5 - Innenseitendekoration / Fertigstellung der Filefolderalben
6 - Umverpackung


Gestaltung des Einleitungstextes

[15] Die Briefumschläge werden nun mit einem Eingangsjournaling versehen. D.h. mit kleinen Geschichten, die zum jeweiligen Tag passen, mit Reisedaten und was euch sonst noch wichtig ist, damit es nicht in Vergessenheit gerät. 

Achtung! Bitte lasst oben und unten noch ein wenig Platz für die spätere Gestaltung mit Patterned Paper und Embellies.

Dekoration des Eingangsjournalings

Was wir brauchen:


[16] Die Umschläge werden oben und unten jeweils mit einem Streifen Patterned Paper dekoriert. Die Maße passt ihr eurem Journaling an. Alle Streifen werden ringsherum wieder mit etwas brauner Stempelfarbe und einem Schwämmchen geinkt und dann mit einer Nähmaschinennaht "veredelt". Ihr könnt natürlich die Naht auch nur mit einem dünnen Stift andeuten.

Zum Schluss klebt ihr beide Teile mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband auf.

Für die Deko könnt ihr euch nun aus Patterned Paper Motive ausstanzen und diese mit anderen Embellies, möglichst passend zu eurer Papierserie, kombinieren.

Hier einige Gestaltungsbeispiele für euch:


Tipp 1: Ausgestanzte Federn nur mittig mit dünnem Abstandsklebeband ankleben, damit sich dahinter ein kleiner "Schatten" bilden kann.

Tipp 2: Zum Anknoten der Knöpfe auf den Blumen kannst du Baumwollkordeln benutzen. Manchmal ist die Kordel zu dick, dann teilst du die Fäden einfach in der Mitte.


... so unterschiedlich können die Eingangsjournalings aussehen ...
 
... und noch ein paar Details:
Kombination aus verschiedenen Stanzteilen mit Enamel Dots und Fähnchen-Button ...

... einzelnes Fähnchenbutton auf einer Kordel aufgefädelt ...

... Schmetterlinge mit einem Knopf angeknotet ...

... zusammengesetzte Blumen ...



... Federn ...

... Kombination aus Ticket und Blume ...


Einbinden der Umschläge

Was wir brauchen:



[17] Für jeden Umschlag stanzt du dir 2 kleine Kreise aus farblich passendem Cardstock, ich habe die Größe 3/4 " gewählt.


Diese werden nun im geöffneten Umschlag mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband befestigt. Zum Abmessen der richtigen Abstände verwendest du am besten wieder das Lineal. Danach den Umschlag schließen und mit dem Falzbein die Kante glattstreichen.

Jetzt legst du den Umschlag mittig an die Mittelnaht direkt vor die bisher eingebundenen Seiten an und drückst vorsichtig eine Tackerklammer auf die Mitte des Cardstockkreises, um eine Markierung zu erhalten.



Dann mit der Prickelnadel vorstechen, von außen nach innen die Tackerklammer einfädeln und innen wieder mit Hilfe der Schere die Enden nach unten biegen.


Das gleiche machst du wieder auf der unteren Seite des Umschlages.

 

Befestigen der Fotos auf den Umschlägen

[18] Nun kannst du auch die Fotos am Umschlag festkleben. Beachte bitte meinen Hinweis, diese nur an den Außenecken zu befestigen, damit später noch Embellies eingeschoben werden können.

Vorder- und rückseitige Fotos der Klappen sollten in der Größe und dem Format identisch sein, damit keine weißen Ränder hervorschauen.

Diese Schritte machst Du jetzt noch bei allen anderen Filefolderalben. 


Noch mehr Inspirationen zur Gestaltung des Eingangsjournalings findet ihr wieder in der Bildergalerie.

Demnächst gibt es dann den nächsten Teil der Anleitung, in der es um variable Gestaltungsmöglichkeiten und das Journaling der Fotos geht.

Ich wünsche euch viel Freude mit dieser Anleitung :)

1 Kommentar:

Zombie hat gesagt…

Auch wenn ich nicht vorhabe, so ein großes Projekt anzufangen, ist das Tutorial eine große Inspiration für mich! Einfach toll!