Samstag, August 02, 2014

Tutorial - DIY Vellum-Pockets mit Pailletten


DIY Vellum Pockets und Vellum Umschläge | ein Tutorial von Anke Kramer für www.danipeuss.de
Hallo zusammen, ich nehme an, die meisten wissen, dass ich (Anke) Embellishments liebe und sie auch großzügig auf meinen Projekten verwende. (Getreu dem Motto: mehr ist mehr ;) ) Genau so gerne, wie ich diese kleinen Schätze in mein Einkaufskörbchen packe, mache ich auch meine eigenen Embellishments. Heute möchte ich zeigen, wie mit Transparentpapier (Vellum) und Pailletten schöne und vielseitig verwendbare Pockets gemacht werden können.

Los gehts:

Hier ist mal ein Blick auf meinen Vellum-Fundus. Es gibt dieses Transparentpapier in den verschiedensten Farben und auch mit schönen Mustern. Da ich heute mit Pailletten arbeiten will, habe ich mich entschieden, weißes und pastellfarbenes Vellum zu benutzen, damit man die Pailletten auch sehen kann.

Vellum-Umschlag:

Anfangen möchte ich mit einer ganz einfach herzustellenden Variante. Wir brauchen dazu einen kleinen Vellum Umschlag (die gibt es fertig, man kann sie aber auch leicht selbst machen). Dazu Pailletten und farblich passendes Garn oder Band. Ich habe mich für eine Kombination aus mintfarbenen und weißen Pailletten entschieden

Einfach die Pailletten in den Umschlag füllen (nicht zu viele, damit sie sich im Umschlag bewegen können), diesen zukleben und dann mit Band umwickeln und eine Schleife binden.

Fertig ist das erste Dekoelement.


Vellum-Pocket für Project Life:

Mein zweites Dekoelement soll ein Vellumtütchen sein, dass ich für eine Project Life Seite benutzen möchte. Damit das Tütchen nachher auch in die Page Protectors, also die Hüllen im PL Album passt, benutze ich eine Karte der entsprechenden Größe und schneide nach dieser Vorlage zwei Stücke Vellum zurecht.

Diese Stücke werden nun zusammengenäht. Das kann man, wie ich, mit der Maschine machen, oder von Hand nähen. Dazu sollte man am besten vorher die Löcher am Rand entlang vorstechen, dann ist es einfacher, nachher gleichmäßig zu nähen. Die Stichlänge sollte man jeweils der kleinsten verwendeten Paillettengröße anpassen. Bevor ich anfange zu nähen, klebe ich die Vellumstücke an einer Seite mit etwas Washi Tape zusammen, damit beim Nähen nichts verrutscht.

Ich nähe das Tütchen an drei Seiten zusammen.

Die vierte Seite bleibt offen. Dort werden nun Pailletten eingefüllt. Auch hier benutze ich wieder verschiedene Farben, die auf meine Fotos und das Papier, das auf der entsprechenden Project Life Seite benutzt wird abgestimmt sind. Dann wird auch die vierte Seite zugenäht.

Ich möchte das Tütchen noch mit Stickern verzieren. Ich wähle dafür zwei Label-Sticker in gleicher Größe, da ich  möchte, dass das Tütchen und die Pailletten auch beim Umblättern auf der nächsten Wochenseite zu sehen sind.Wenn ich die gleichen Label nun auf beiden Seiten des Tütchens deckungsgleich aufsetze, schimmert später nicht irgendwo eine hässliche Strickerrückseite durch.

Weil es hübscher aussieht, werden auch die Labels aufgenäht.

Hier ist das fertige Vellum Tütchen:
Vorderseite:

Und Rückseite:

Paillettengefüllte Vellum-Herzen:

Als nächstes möchte ich ein Vellum Pocket in Herzform machen. Man kann dafür eine Stanzform nehmen, oder das Herz zeichnen. Ich habe in meiner Werkzeugschublade dieses Herz gefunden, das auf der Rückseite mit Schmirgelpapier beklebt ist und zum Distressen gedacht ist. Heute ist es mal meine Schablone.

Mit einem Bleistift zeichne ich dünn mehrere Herzen auf mein Vellum.

Bevor ich diese Herzen nun ausschneide, lege ich jeweils die beiden Teile übereinander, die später ein Herztütchen werden sollen und schneide sie gleichzeitig aus. Auch wenn man beim Ausschneiden von Hand  mal kleine Unregelmäßigkeiten hat, sind so die beiden Hälften zumindest gleich.

Auch hier fixiere ich wieder beide Hälften mit Washi Tape, damit nichts verrutscht und nähe dann bis auf eine kleine Öffnung zum Befüllen die Kontur der Herzen nach.

Dann , wie gehabt, die Pailletten einfüllen und die Öffnung ebenfalls zunähen. Fertig ist das Herztütchen.

Ich habe in gleicher Weise noch zwei kreisförmige Pockets gemacht. Aber auch Sterne könnte ich mir, beispielsweise für Weihnachten vorstellen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Hier noch einmal meine Ergebnisse auf einen Blick:

Und schließlich noch ein Blick auf die Projekte, die mit diesen Vellum Pockets entstanden sind:

Karte mit Vellum Herz:

Karte mit Luftballons aus Vellum Pockets:

Project Life Seite mit Vellum Pocket:

Layout mit Vellum Umschlag:

Materialliste:

Wie verarbeitet ihr Transparentpapier? Zeigt es uns doch im Forum, wir freuen uns auf eure Beispiele :)

1 Kommentar:

Katrin G. hat gesagt…

Die sehen super toll aus !
Danke fürs zeigen ! :)
Liebe Grüße, Katrin