Dienstag, Juli 15, 2014

Tutorial: Minialbum aus einem Notizheft

Hallo Mädels, es ist wieder so weit. Heute möchte ich (Nadine) euch zeigen, wie ich aus einem normalen Notizheft einen Minialbum gemacht habe. Na, Interessiert?

Wir benötigen:


Vom Notebook zum Minibook

Seid ihr bereit? Dann kann es losgehen. Nehmt euer Notizheft zur Hand. Größe ist egal.

Da die Blätter/Seiten ziemlich dünn sind, müssen diese verstärkt werden. Ich habe mit Hilfe von Decoupagekleber 3 Seiten zusammengeklebt. Wichtig dabei ist, dass ihr zwischen den einzelnen Seiten eine Unterlage z.B. Papier legt, damit die anderen Seiten nicht zusammmen kleben.

Hier im Detail. Die anderen Seite genauso verfahren. Dabei gut trocknen lassen z.B. mit einem Heißluftfön z.B. diesen von Ranger.

Wenn alles getrocknet ist, werden die Seiten mit Gesso bestrichen. Diese verhindert, dass die Farbe durch das Papier sickert.

Alles wieder schön trocknen lassen.

Dann sucht ihr euch Fotos aus. Ihr müsst nicht jeder Seite mit Fotos füllen. Größe entsprechend der Albumgröße anpassen.

Hier seht ihr ein Teil meiner Masken, die ich für diesen Album benutzt habe.

Jetzt kann das Bemalen der Seiten losgehen. Hier habe ich z.B. die Buchstaben-Mask mit einem Mister Huey´s Spray aufgesprüht.

Eine weitere Möglichkeit könnt ihr mit Hilfe eines Blending Tolls die Stempelfarbe auf die Mask auftragen.

Das kann dann so aussehen. Ihr könnt auch verschiedene Techniken auf einer Seiten anwenden.

Hier einige Beispiele, wie die Seiten aussehen können. Ihr könnt auch, wenn ihr eine Mask besprüht habt, diese Mask umdrehen und auf die nächste Seite benutzen bzw. auftragen. Dadurch kommen gute Effekte zustande.

Wenn ihr keine Sprays zur Hand habt, könnt ihr auch die Mask mit Acrylfarbe bemalen bzw. betupfen.

Am besten über Nacht alles gut trocknen lassen.

Nun kann es zur Gestaltung der Seiten beginnen. Ich habe mich hier für ein Collection-Kit "Capture Life" von Echo Park entschieden, einige Klartextstempel.

Tiny Tube Alphas und Rub on entschieden. Die Seiten könnt ihr nach Belieben gestalten.

Ich habe mich für die Innenseiten des Cover für Fabric entschieden. Die Außenseiten bleiben so wie sie sind.

Diese wird vorsichtig auf die Innenseite aufgeklebt.

Die Innenseite kann dann so aussehen... Upps, das A hat sich selbstständig gemacht.

Nun kann das Album verschlossen werden. Mit Hilfe einer Ahle wird ein Loch in die Frontseite gestochen.

Das Band um den Brad wickeln bzw. verknoten und an das Album anbringen.

Verschlossen sieht es dann so aus.

Das Album ist nun fertig. Hier kommen meine Seiten.

Danke, dass ihr zu geschaut habt und ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht, mir über die Schulter zu schauen. Ich freue mich über Kommentare und eure Werke hier als Kommentar oder bei uns im Forum :)

Kommentare:

Dörthe hat gesagt…

Was für eine coole Idee! Genau so ein Notizbuch hab ich auch noch.
Auch die Ausgestaltung ist toll.
Viele liebe Grüße, Dörthe

Валентина hat gesagt…

Супер! Очень понравился!!!