Montag, Mai 19, 2014

Mixed Media Montag - Recycling Art Journal


Hallo ihr Lieben!

Herzlich Willkommen zum Mixed Media Montag. Ich (Wiebke) freue mich sehr darüber, heute zum ersten Mal dabei zu sein!

Mitgebracht habe ich euch ein echtes Recycling-Projekt. Denn aus diesen alten, ungenutzten Papieren lassen wir heute...

... dieses Art Journal entstehen.


Das braucht ihr für den Rohling:

1 x Akten-Hefter DIN A4
18 Blatt alte Papiere - für drei Hefte à 6 Blatt (Ich habe braune Briefumschläge, alte Kalenderblätter und Seiten aus einem uralten Skizzenblock mit grauem Recyclingpapier benutzt)
Bakers Twine, Woll-Nadel + spitze Nadel
selbstklebendes Buchbinderleinen
Reststück buntes Paper (ca 12'' hoch x 6'' breit)
Schmales, doppelseitiges Klebeband

Und so geht's:


Als erstes werden alle Papiere einmal in der Mitte gefalzt. Sehr große Papiere können ggf auch noch etwas beschnitten werden. Meine Papiere sind nicht nur von der Farbe und von der Oberflächenstruktur her unterschiedlich, sie sind auch unterschiedlich groß.
Dann habe ich mir überlegt, in welcher Reihenfolge die Papiere in meinem Journal erscheinen sollen und diese dann zu Heften ineinander gelegt. Dazu die Blätter wieder öffnen und immer 6 Stück schön gerade Mittelfalz auf Mittelfalz aufeinander legen. Anschließend die 6 Blätter gemeinsam wieder in der Mitte zusammenfalten und schon ist ein Heft fertig. Aus den 18 gefalteten Blättern entstehen so 3 Hefte.

Anschließend werden die einzelnen Hefte zusammengenäht. Damit die Seiten nicht dauernd verrutschen, habe ich sie mit Klammern fixiert - so geht das Nähen viel leichter von der Hand. Doch bevor wir mit dem Nähen starten, werden die Löcher erst noch vorgestochen. Markiert euch mit dem Bleistift an der Mittelfalz ca. alle 4 cm einen Punkt und piekst anschließend alle Markierungen einmal mit einer spitzen Nadel durch.
Dann könnt ihr das Baker's Twine in die Wollnadel einfädeln und mit dem Nähen starten: Einfache Vorstiche/Heftstiche genügen. Wir nähen einmal vom untersten Loch bis zum obersten Loch und dann wieder nach unten. Auf diese Weise wird alles gut geheftet.
Wenn ihr alle 3 Hefte zusammengenäht habt, klebt ihr diese mit einem Stück Buchbinderleinen zusammen. Und schon ist der Buchblock - der erste Teil eures Art Journals - fertig.

Hierzu noch eine Anmerkung: Meine Papiere sind alle ziemlich grob und stabil, darum passt das Bakers Twine und die Stichlänge von 4cm gut. Wenn ihr allerdings dünnere/leichtere Papiere in eurem Journal nutzt, dann empfehle ich euch, auf dünneres Garn umzusteigen und die Stichlänge zu verringern.

Jetzt widmen wir uns dem Umschlag!

Für den Umschlag habe ich als erstes die Heftmechanik aus dem Akten-Hefter herausgenommen. (Vorsicht, scharf!) Anschließend habe ich den Buchblock testweise in den Hefter gelegt und so die Breite des Rückens festgesetzt (ca. 1,5 cm) und eingefalzt.

Zur Verstärkung des Rückens habe ich von innen einen schmalen Streifen Paper eingeklebt. Anschließend habe ich den Hefter auf meine gewünschte Länge (26,5 cm) gekürzt.

Weil mein Schnitt beim Kürzen genau durch eine Tackernadel verlaufen wäre, habe ich diese kurzerhand umgesetzt. Also - wenn euch so etwas auch passiert: Einfach alte Tackernadel raus, neue Tackernadel an anderer Stelle wieder rein!

Durch das Falzen des breiten Rückens war bei meinem Hefter die untere Seite breiter als die obere und stand über. Diesen überstehenden Seitenrand habe ich abgeschnitten.
Anschließend habe ich den Rücken des Hefters auch noch von Außen mit einem Stück Paper verstärkt. Dazu habe ich das Paper in der entsprechenden Größe (26,5 cm hoch x 7,5 cm breit) zugeschnitten, den Rücken eingefalzt und das Paper dann mit doppelseitigem Klebeband festgeklebt. Fertig ist der Umschlag.

Als letzten Schritt vor der Deko-Phase müssen wir jetzt nur noch den Buchblock in den Umschlag einnähen.

Dazu wieder Löcher vorpieksen und anschließend mit dem Baker's Twine nähen. Ich habe mich bei meinem Art Journal an einem Frei-Schnauze-Überkreuz-Muster versucht, weil ich es so dekorativ für die Außenseite des Journals fand. Das war allerdings recht mühsam und mit dem Ergebnis bin ich auch nicht 100%ig zufrieden. Darum empfehle ich euch, hier einfach auch mit Vorstichen - wie oben beschrieben - zu nähen.

Und dann ist euer Rohling fertig und ihr könnt mit der Deko starten! Mein fertiges Cover sieht so aus:

Ich habe aus Zeitschriften einige hübsche Motive ausgeschnitten und als Collage auf das gesamte Cover geklebt. Anschließend habe ich mit einem weißen Sharpie auf den Motiven herumgedoodelt und einige Linien nachgemalt. Am unteren Rand habe ich zu den aufklebten Blättern noch zwei goldene Rub-Ons geklebt. Als besonderen Akzent habe ich neon-pinke Acrylfarbe mit Gel Medium gemischt und diese dann durch eine Mask auf das Cover gestrichen. Nachdem das ganze durchgetrocknet war, habe ich hier mit einem schwarzen Stift noch ein wenig gedoodelt und fertig war mein Cover!

Die Rückseite und die Innenseiten des Umschlags habe ich ebenfalls im Collagen-Stil dekoriert. Auf der Innenseite des Covers habe ich zusätzlich noch eine Einsteck-Tasche geklebt. Hier noch ein paar Bilder für euch...
Ich freue mich, dass ihr heute beim Mixed-Media-Montag vorbeigeschaut habt und hoffe, dass ich euch ein wenig Inspiration für den Wochenstart mit auf den Weg geben konnte!

Material

Baker's Twine
Doppelseitiges Klebeband
Buchbinderleinen
Weißer Sharpie
Schwarzer Sharpie
Acrylfarbe Neon-Pink
Gel Medium
Mask von My Favorite Things - Abstract Petals
Die Rub-Ons waren Reste aus meinem Fundus

1 Kommentar:

Sabrina Noesch hat gesagt…

Total klasse! Danke für die Inspiration. VG Sabrina