Freitag, März 07, 2014

Tutorial: Layout-Hintergrundgestaltung mit Masks


Ich (Anke) bin ein großer Fan von Masks (Schablonen) und es gibt ja mittlerweile unglaublich viele Designs. Eine Anwendungsmöglichkeit hatte ich bereits in dieser Anleitung beschrieben. Heute möchte ich weitere Techniken zeigen, mit denen man individuelle Hintergründe für Layouts gestalten kann.

Meine Materialauswahl:

Wir benötigen:



Starten möchte ich mit einer einfachen und völlig *matschfreien* Technik.

Wir benötigen weißen Cardstock, eine Mask, Stempelkissen in passender Farbe , ein Blending Tool oder ein Schwämmchen.

Ich lege die Mask auf meinen Cardstock und befestige sie mit ein paar Stückchen Malerkrepp oder Washi Tape, damit sie nicht verrutscht.

Dann nehme ich das Blending Tool und drücke das Schwämmchen an der Unterseite auf mein Stempelkissen um Farbe aufzunehmen.

Dann tupfe ich die Farbe auf die Mask auf.

Ich habe mir, passend zum Foto das ich verwenden will, drei verschiedene Flieder- und Rosetöne ausgesucht. Man kann aber auch mit einer Farbe schöne Effekte erzielen. Allein durch mehr oder weniger Druck beim Auftragen, bekommt man unterschiedliche Farbschattierungen. So sieht mein Werk nach dem Auftragen der ersten Farbe auf.

Fertig. Wenn man, wie ich hier, mit der hellsten Farbe beginnt, muss man nicht für jeden Farbton einen separaten Schwamm benutzen. Jetzt kann ich die Mask abnehmen...

und das Ergebnis sieht so aus.

Vorteil dieser Technik: sauberes Arbeiten und sehr akkurates Abbilden des Musters. (Es verläuft nichts und man kann gut beeinflussen, wo Farbe hinkommt und wo nicht.)

Und so sieht mein fertig gestaltetes Layout aus:



Technik Nummer 2: Gel Medium

Mein Material: Cardstock, eine Mask, Gel Medium und Glitter

Gel Medium ist nicht so fest in der Konsistenz wie Strukturpaste und trocknet transparent auf. Man kann es auch, unter Zugabe einiger Tropfen Farbspray einfärben. Ich möchte eine andere Variante zeigen, nämlich die Kombination mit Glitter.

Hier kann man gut die Konsistenz des Gel Mediums sehen. Ich nehme mit dem Palettemesser etwas Gel auf...

...und streiche es dünn über die Mask.

Die Mask herunternehmen und über das noch feuchte Gel Medium großzügig Glitter streuen.

Den überschüssigen Glitter abschütten und das Ganze trocknen lassen.

Fertig.

Im Detailbild sieht man gut die erhabene Struktur.

Und hier mein fertiges Layout:



Technik Nummer 3: Strukturpaste


Mein Material: Cardstock, eine Mask und Strukturpaste

Hier kann man sehen, dass die Strukturpaste fester in der Konsistenz ist, als das Gel.
Die Arbeitsweise ist die Gleiche: Mit dem Palettmesser die Paste auftragen...

...und verstreichen.

Ich habe hier nur einen Teil der Mask benutzt.

Mask abnehmen und trocknen lassen.

Das Ergebnis: eine deutlich erhabene Struktur. Auch die Strukturpaste kann man vor dem Auftrag einfärben. Einfach ein wenig Paste entnehmen und mit Farbe (ein paar Tropfen Farbspray oder etwas Acrylfarbe) verrühren und dann auftragen. Ich habe die Paste weiß gelassen, weil ich mit Farbspray weiterarbeiten will. Außerdem reicht oft schon die Struktur im Hintergrund für einen tollen Effekt auf dem Layout.

Mein Layout dazu:


Bei jeder Technik gilt: die Mask nach dem Benutzen mit Wasser abspülen.

Ich hoffe, die Anleitung gefällt euch und der ein oder andere hat Lust, das mal auszuprobieren und uns die Ergebnisse in unserem Forum zu zeigen :)

Kommentare:

Leslie hat gesagt…

da ist ja eins schöner als das andere. ist ja toll. vielen dank.

woodandfabric hat gesagt…

Wow!

Maria V. hat gesagt…

Danke für's Zeigen! Die Layouts gefallen mir gut!