Freitag, Mai 25, 2012

4 x Today

...so heißt mein neues kleines Alltags-Minibook-Projekt. Ich schaue ja immer ganz neidisch auf die tollen WEEK IN THE LIFE Alben von anderen - allen voran natürlich Ali Edwards. Mein deutscher Favorit ist ganz klar Marit, ihr 2012er Album ist ein Traum!! Und schaut euch auch unbedingt mal ihre Alben der letzten Jahre an, die findet ihr über die Kategorien-Links auf ihrem Blog.

So richtig konsequent habe ich solche detaillierten Dokumentationen bisher nur tageweise geschafft, für 7 oder mehr Tage hintereinander habe ich vermutlich zu viele Schlickschlupfe im Gehirn.

Aber als ich so gestern meine neuen Schätze auf meinem frisch aufgeräumten Tisch ausbreitete und das *kreisch* sooooo tolle October Afternoon Album auspackte und das Extra Set mit den Chapter-Pages... bei dem unter anderem 4 "Kapitel"-Trennkarten dabei sind, macht es spontan >>klick<< und ich hatte die perfekte Idee für mich.

Warum unbedingt eine Woche, warum Tage genau hintereinander?

Genau.
Warum nicht einfach 4 Tage.
Irgendwelche Tage.
Egal ob hintereinander oder nicht.

Das ist mein Projekt, das schaff ich.

4 x TODAY.

Machbar, vor allem stressfrei & frustfrei machbar - auch für notorisch abgelenkte Menschen wie mich.

Und an diesen einzelnen Tagen gehe ich ganz nach Plan vor, fotografiere und dokumentiere was das Zeug hält und das kommt dann alles in dieses Album:


Die Dekoration am oberen Rand habe ich über den Rand hinweg bis auf die Rückseite geklebt, damit es auf der Innenseite des Covers so aussieht und nicht so kahl:


Die erste Seite wird eine Einführung/Einleitung und dann kommt die erste "Kapitel"-Tabkarte.
Die Seiten habe ich alle schon mal leer abfotografiert. Beim Album sind 9 linierte Seiten dabei, der Rest ist aus dem Zusatzset:





Und ich habe mir für die Tage ein MiniMiniMini Scrapset zusammengepackt, denn für mich funktioniert es besser, wenn ich alles griffbereit und in der Nähe hab!

eine Box mit Die-Cuts (alles October Afternoon 9 to 5) und ein paar Tiny Alpha Sticker:





ein 6x6" Paperpad (die Farben der Nostalgia Serie von MME fand ich sehr schön passend hierzu, ich mag ungern alles nur aus ein und derselben Kollektion in einem Projekt haben!) und ein kleines Set Washi-Tapes (Links der Reihe nach von oben nach unten: klick, klick, klick, klick, klick):


Alles zusammen steht auf meinem Schreibtisch und wartet auf den ersten Tag. Der Tag, an dem ich morgens aufwache, die Vögel fröhlich zwitschern höre und weiß: "heute möchte ich" :) nicht "heute muss ich" ;)


Ich freu mich schon drauf!

Kommentare:

samsch hat gesagt…

Klasse Idee und schönes Album.
Aber sach mal, wie viele Scheren hast du denn, dass du dir eine beiseite legen kannst??? *staun*
LG samsch

Miss Marple hat gesagt…

Das wird bestimmt wunderschön! Ich wünsche dir viele "Ich muss nix, ich darf alles - Tage".
Sonnigste Grüße - Irma

Alexandra Boehnke hat gesagt…

Hallo!
Super Idee! Ich bin schon gespannt auf das Album. Das wäre auch mal eine Idee für mich. Vielen Dank für die Idee, werde sie mir mal merken.
Liebe Grüße,
Alex

erziehung-kreativ hat gesagt…

Liebe Dani. Ich habe auch einmal bei einem ähnlichen Projekt mitgemacht - http://www.weekoflife.com

Es sind witzige Erfahrungen, die man macht. Und wahrscheinlich ist es so, wie beim Blogschreiben - je öfters man fotografiert, um so leichter geht es. Nach einer gewissen Zeit macht man sich keine Sorgen mehr darüber, ob das Foto gut genug ist. Man fotografiert vielleicht sorgloser, aber die Fotos werden trotzdem besser.

Deine Idee mit dem Buch fand ich auch sehr gut. Die leeren Seiten laden richtig dazu ein, dass man etwas hinschreibt.
Herzliche Grüße aus Wien
Dita