Mittwoch, Juli 04, 2007

Back to...

tja, schöner Titel. Passt auch gleich zu mehreren Dingen, die ich schreiben will.

Back to Work - Zurück an die Arbeit. Hals ist wieder OK, auch auf die nachdrückliche Bitte meinerseits wollte mein HNO-Arzt die Mandeln nicht rausnehmen. Ich habe darum gebeten, weil ich häufiger unter Mandelentündungen leide, selten so schlimm wie gerade, aber doch schon recht unangenehm. Aber er sagt, wenn die Mandeln nicht mehr da sind, können sie sich nicht entzünden (logisch), dann sucht die Entzündung sich eben eine andere Stelle. Prima.

Back to the Roots - Zurück zu den Wurzeln. Als ich das neue Blog-Design gemacht habe und für den Header ein Layout suchte (ja, ich weiß, ich wollte es nochmal sauber einscannen!) und mich so durch die Scans und Fotos meiner ganzen Layouts wühlte (beeindruckend viele...), stellte ich fest, dass es ja mehrere Phasen bei mir gibt/gab.

Zu Anfang meiner Papierscrapperei habe sich sowas hier gemacht:






Sehr clean & simple und dafür, dass sie 1,5 Jahre alt sind, gefallen sie mir noch immer - und das bezieht sich auf ausnahmslos alle aus der Zeit, nicht nur die vier hier (die ich ganz zufällig herausgepickt habe). Dieser Stil ist einfach zeitlos schön, was man von meinen Ausflügen in eine eher funkige Stilrichtung so gar nicht sagen kann:






Ja, die sind nett - aber nichts, wo ich mich zurücklehne und sage "Ahhhh...". Meine bedingungslose Begeisterung haben diese Layouts schon heute nicht mehr und die sind jünger als 1 Jahr. Gibt mir zu denken. Woran liegt das? Ich habe gestern viel darüber nachgedacht und bin zu dem Ergebnis gekommen: Ich bin das nicht. Ich bin nicht quietschbunt, schief und quer. Ich bin habe einen klassischen, gradlinigen Stil, mag das Schlichte, Helle, Weite - ich brauche Raum zum Atmen. Dieser Ausflug in Stile, die vermeintlich trendiger sind als der, den ich eigentlich habe, hat mir gezeigt, dass das nicht mein Ding ist. Also - wieder was gelernt, keine 50 Layouts umsonst gemacht ;)

In der letzten Zeit habe ich an mir schon beobachtet, das ich wieder anders arbeite. Meine Layouts werden wieder grafischer, viel klarer. Nicht so simpel und clean wie damals - aber ein wenig Veränderung gibt's ja immer mal. Und diese Veränderung ist im Rahmen, das gefällt mir. Meine neuen Layouts sind wieder zeitlos und ich bin sicher, dass sie mir auch in 2-5 (oder 10-20) Jahren noch gefallen.

Weitere Back to's habe ich erstmal nicht :) jedenfalls fällt mir im Moment kein weiterer ein. Was ich aber noch sagen wollte: Der Online-Kurs ist seit einigen Tagen rappeldicke voll, es stehen 8 Leute auf der Warteliste, falls sich irgendwo noch etwas ergibt - also: bitte fragt nicht mehr an für Plätze, es kommen jetzt nur noch Absagen. Wenn ihr aber mal rechts unter "Termine" schaut, seht ihr, dass ich bereits die nächsten zwei 6-Wochen-Online-Workshops terminlich eingeplant habe. Für November-Dezember 2007 beginnt die Anmeldemöglichkeit am 01.09. und für Februar-März 2008 am 01.12. - nach den beiden ersten (also der jetzt und der im Nov.-Dez.) entscheide ich, ob ich das dann jetzt im Vierteljahres-Rhythmus so weiter machen will :) Im Moment macht alles noch riesig Spaß, ich hoffe, das bleibt auch so!

Kommentare:

scraptime-anja hat gesagt…

Da hast Du ja die selbe Aussage Deines Arztes anhören dürfen wie ich. Ich wollte die Mandeln auch raushaben... aber nein! Nun gut, leben wir halt weiter mit diesen schmerzbringenden Dingern...

Eva hat gesagt…

Schön, daß es Dir wieder besser geht!
Das mit den weiteren Online-WS klingt fantastisch! Ich bin schon tierisch auf den ersten gespannt und total am Hibbeln!

Susanne hat gesagt…

Hallo Dani, das finde ich toll, dass Du uns LOs aus "alten Zeiten" zeigst. Ja, mir gefallen die ersten auch besser, als die funkigen. Aber ich würde sagen Dein Stil jetzt trägt einfach schon eine sehr persönliche Handschrift, die zwar simple ist, aber nicht mehr ganz so clean wie am Anfang. Und das macht das ganze einfach DANI. Danke fürs zeigen!